27.11.2013, 10:30 Uhr

WSI-Herbstforum 2013: Aufbau statt Abbruch in Europa.

Beschäftigung, soziale Sicherheit und industrielle Beziehungen in einem neuen Europa.


Spätestens seit der Eurokrise ist klar: Der bisherige Weg der europäischen Wirtschafts- und Sozialentwicklung ist in einer Sackgasse. Die Länder des europäischen Südens scheinen kaum aus ihrer überkommenen Strukturschwäche zu finden und leiden unter den Restriktionen des Euros wie unter den Zumutungen der Troika. Weder der Markt noch ihre jeweiligen Wohlfahrtsstaaten bieten den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern dort noch Perspektiven. Aber auch die scheinbar erfolgreichen vorgeblichen Musterstaaten für Sparsamkeit und Arbeitsethos im europäischen Norden bieten ihrer arbeitenden Bevölkerung immer weniger an, das über die sprichwörtliche Blut, Schweiß und Tränen-Rhetorik Schumpeter'scher Wettbewerbsstaaten hinausweist. Überall, auch in Deutschland, gerät der sozialpartnerschaftliche Konsens unter Druck, wird der wohlfahrtsstaatliche Gesellschaftsvertrag des eingebetteten Liberalismus einseitig modifiziert oder aufgekündigt, auf nationalstaatlicher Ebene, aber auch in den Betrieben. Diese Gemeinsamkeit bietet Ansatzpunkte für solidarisches und kollektives Handeln; sie zeigt die Notwendigkeit, europäische Alternativen aus den gemeinsamen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Europas zu entwickeln. Gewerkschaften haben dabei die große Chance, zum Motor eines anderen Europa zu werden: Die Organisation von Kollektivgütern auch über die engen Grenzen individualistischer Interessen hinaus ist ihre Kernkompetenz. Wir wollen uns auf dem Herbstforum mit den Schlüsselthemen Arbeitsmarkt, Sozialpolitik und der Rolle der Gewerkschaften auseinandersetzen, um einerseits die Gefahren, die sich auf nationaler wie europäischer Ebene zeigen, deutlich zu benennen, aber andererseits gezielt die neuen und verbleibenden Handlungsspielräume zu erkunden, die sich für solidarische Politik im Mehrebenensystem ergeben.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung des WSI Herbstforums 2013 finden Sie hier.





Machen Sie mit!

Finden Sie, wir denken nicht weit genug? Haben sie Kritik oder eigene Ideen?  Schreiben Sie uns!

Diskutieren Sie mit!

Sie können alle Texte kommentieren. Loggen Sie sich dafür ein und werden Sie Teil des Fortschrittsforums. 

So will ich leben!

Empfehlen Sie besonders interessante Artikel, indem Sie auf den Button „So will ich leben!“ klicken. Auf diese Weise entsteht eine gemeinsame Antwort auf die Frage „Wie wollen wir leben?“