17.06.2013, 16:00 Uhr

Von der Aktivierung zur Befähigung in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Workshop des Fortschrittsforums zur Bedeutung des Befähigungsansatzes in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik


Das Fortschrittsforum arbeitet an Ideen für ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Fortschrittsmodell. Der Befähigungsansatz (Capability Approach) von Armartya Sen und Martha Nussbaum hat dafür wichtige Impulse gegeben. Der Ansatz definiert Fortschritt und Wohlstand durch den Zuwachs der tatsächlichen Lebenschancen, die den Menschen zur Verfügung stehen. Er kann als Orientierung für eine Politik des guten Lebens dienen. Der Workshop soll herausarbeiten, welche Bedeutung der Befähigungsansatz für die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik hat.

Zu dem Workshop laden wir Sie herzlich ein.

Programm

15.30 Uhr Anreise und kleiner Imbiss

16.00 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema
Ruth Brandherm, Friedrich-Ebert-Stiftung
Prof. Dr. Andrea D. Bührmann, Universität Göttingen

16.15 Uhr
Vortrag Wozu befähigt der Befähigungsansatz? -Eine andere Perspektive auf Individualisierung und sozialstaatliche Intervention
Dr. Peter Bartelheimer, Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen

16.45 Uhr 
Kommentar
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Brandenburg

17.00 Uhr
Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Andrea D. Bührmann

18.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.





Machen Sie mit!

Finden Sie, wir denken nicht weit genug? Haben sie Kritik oder eigene Ideen?  Schreiben Sie uns!

Diskutieren Sie mit!

Sie können alle Texte kommentieren. Loggen Sie sich dafür ein und werden Sie Teil des Fortschrittsforums. 

So will ich leben!

Empfehlen Sie besonders interessante Artikel, indem Sie auf den Button „So will ich leben!“ klicken. Auf diese Weise entsteht eine gemeinsame Antwort auf die Frage „Wie wollen wir leben?“