16.06.2012, 11:30 Uhr

Aktivitäten der Friedrich-Ebert-Stiftung bei Rio+20

Vom 16. bis 20. Juni 2012 begleitet die FES die UN-Konferenz und den Peoples Summit in Rio mit spannenden Veranstaltungen.


20 Jahre nach dem ersten UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro 1992, auf dem zum ersten Mal Umwelt- und Entwicklungsfragen in einem breiten internationalen Rahmen gemeinsam diskutiert wurden, findet vom 20. bis 22. Juni 2012 der "Rio+20"-Gipfel statt.

Der Rio+20 Gipfel fällt zusammen mit hitzigen Debatten über nachhaltige Entwicklung in Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert eine Reihe von Aktivitäten im Rahmen des People's Summit und Side Events während der UN-Konferenz.

Mehr Informationen zu allen Veranstaltungen:

FES Activities at the People’s Summit

Venue: Milton Santos Tent, Aterro do Flamengo, Rio de Janeiro

18 June 2012, 9-12h:

Workshop Civil Society voices on Rio+20 – Perspectives and Recommendations from Africa, Asia, Europe, the Middle East and Latin America

18 June 2012, 12-14h:

Workshop Towards a Green Society? Participation for Social Change

18 June 2012, 14h:

Presentation Launch of the Report of the Civil Society Reflection Group on Global Development Perspectives

19 June 2012, 9-12h:

Workshop Right to development, economic crisis and sustainability – a new leftist agenda

19 June 2012, 14-17h:

Panel Discussion Sustainability as a Global Development Model? International Perspectives and National Strategies

FES Official side events

 16 June 2012, 11.30h:

Presenation Launch of the Report of the Civil Society Reflection Group on Global Development Perspectives

20 June 2012, 17h:

Panel Discussion Sustainable Development in an Unequal World.

Mehr Informationen zu allen Veranstaltungen.





Machen Sie mit!

Finden Sie, wir denken nicht weit genug? Haben sie Kritik oder eigene Ideen?  Schreiben Sie uns!

Diskutieren Sie mit!

Sie können alle Texte kommentieren. Loggen Sie sich dafür ein und werden Sie Teil des Fortschrittsforums. 

So will ich leben!

Empfehlen Sie besonders interessante Artikel, indem Sie auf den Button „So will ich leben!“ klicken. Auf diese Weise entsteht eine gemeinsame Antwort auf die Frage „Wie wollen wir leben?“