Artikel von: Sven Schlebes

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: The future is back

von Sven Schlebes am 03. Januar 2014

Zukunft hat Hochkonjunktur. Vor allem zu Neujahr. Nach gefühlten endlosgegenwartsverliebten Kaugummijahren, wird die Sehnsucht nach einem anderen Morgen massentauglich. Ob er demokratisch wird, steht in den Sternen. Zeit, sich die Kristallkugel zu geben.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Mensch, Mensch.

von Sven Schlebes am 20. Dezember 2013

Es war einmal der Mensch. Sollte etwas geschehen in seiner Welt: Es musste durch seine Hand. Heute übernehmen immer mehr Computer und Maschinen seine Tätigkeiten und stellen sogar ihn selbst in Frage: Der Mensch, ein Auslaufmodell?

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Perfekt gemacht!

von Sven Schlebes am 11. Dezember 2013

Perfektion ist alles in diesen Tagen: Angefangen von der Wunsch-DNA über die Zero-Waste-Econmy bis hin zum staatlich verordneten Plan für das lebenslange Lernen. Zeit, dem Dreckigen wieder einen Platz im Anthropozän zu geben, findet unser Kolumnist Sven Schlebes. Bevor das Blattgold der schönen neuen Welt zerplatzt.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Fishing for wisdom

von Sven Schlebes am 20. November 2013

An Expertengremien mangelt es nicht: Vom Bioökonomierat bis zum Normenkontrollrat stehen Deutschlands Beste der Politik zur Seite. Doch vor allem ein diskursives Alphatier beherrscht die Debatte: die Wirtschaftsweisen. Zu Unrecht, findet unser Kolumnist und findet immer mehr Vergnügen am Weisen-TV.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Wirkliches Leben

von Sven Schlebes am 13. November 2013

Ein Streit spaltet Parteien, Milieus, Gesellschaften: Wer weiß Bescheid um das „wirkliche Leben“? Die virtuelle Bohéme oder vielleicht doch die erfahrenen Realpragmatikter mit Mutterbodenhaftung? Das Wir entscheidet nicht nur, findet unser Kolumnist, es ist auch entscheidend für die reale Größe der Wirklichkeit. Ein dringender Appell wider die Zersplitterung unserer Gesellschaft.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Es endet erst, wenn es endet

von Sven Schlebes am 07. November 2013

Große Ziele. Kleine Schritte. Viele Veränderungen misslingen, weil der Geburtspunkt der neuen Welt nicht klar definiert wird. Und das Ende der alten. Lasst uns jetzt vom Ende her denken, um wirkungsvolle Anfänge zu machen, findet unser Kolumnist Sven Schlebes, und spielt den Totengräber.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Keep in contact

von Sven Schlebes am 28. Oktober 2013

Entscheidungen brauchen Raum, Zeit und Übersicht. Denn sie sollen wirken. Nachhaltig. Deshalb haben Menschen, die entscheiden, einen besonderen Raum, besonders viel Zeit und besonders viel Übersicht. Doch so viel Besonderheit verführt: zum Selbstzweck. Zeit für eine neue APO mit viel Hautkontakt findet unser Kolumnist Sven Schlebes.

Sven Schlebes

Liebe(r) konkret: Was soll ich Ihnen das erklären.

von Sven Schlebes am 16. Oktober 2013

Die Magier der Moderne sind Programmierer und ihre genialen Fähigkeiten, durch Algorithmen die Dynamiken der Welt zu erfassen und nutzbar zu machen - behaupten Bankanalysten mit großer Bewunderung. Doch wer sitzt im virtuellen Mega-Jumbo-Jet unserer Gesellschaft eigentlich wirklich im Cockpit?

Sven Schlebes

I have a dream

von Sven Schlebes am 06. September 2013

50 Jahre ist es her, dass Martin Luther King, Jr., seine große Rede gehalten hat. Eine Rede über einen Traum vom freien, gleichberechtigten und gelingenden Leben in einer vielfältigen Gemeinschaft. Der Traum einer Melting-Pot-Gesellschaft. Große Klasse. Aber weit weg. Nichts für uns hier in Mitteleuropa. Mittlerweile lebt in Deutschland auch offiziell und bewusst eine bunte Gesellschaft. Inklusion auf allen Ebene ist ihr erklärtes Ziel. Doch nicht ein diffus beschworenes WIR ist der nächsten Schritt zum Glück, sondern die saubere Arbeit am Ich.

Sven Schlebes

Ich will so bleiben, wie ich bin

von Sven Schlebes am 27. August 2013

Deutschland streitet. Endlich. Der Grund: Die Freiheit zu leben. Eigentlich ein zentrales Grundverständnis moderner Gesellschaften, die Vielfalt leben wollen. Das Problem: Jeder hat da so seine eigene Vorstellung, wie diese Freiheit gelebt werden soll. Unser Kolumnist Sven Schlebes ist den diskursiven Fährten der aktuellen Diskussion gefolgt. In aller Freiheit.