Andreas Siemoneit

Einbahnstraße Fortschritt: Die Industrie denkt sich Innovationen aus und die Konsumenten lassen sich verführen, greifen begeistert zu, verlangen nach mehr. Doch diese Straße führt auch zurück: Ein bestimmter Teil unseres Konsums ermöglicht der...


Norbert Reuter
1 +0+

Und ohne Wachstum?

von Norbert Reuter am 23. Januar 2012

Die Enquete-Kommission sollte die potentiellen Folgen geringeren Wachstums diskutieren, fordert ihr Sachverständiger Norbert Reuter. Denn die könnten vielfältig sein. Mindestens über Steuern, Arbeitsmarkt und Lohnpolitik gilt es dann neu...


Andreas Siemoneit
0 +0+

Stellt die Systemfrage

von Andreas Siemoneit am 19. Januar 2012

Der Kapitalismus ist völlig aus der Bahn, meint unser Leser Andreas Siemoneit. Wir brauchen eine andere Art der Marktwirtschaft. Ein neuer Eigentumsbegriff, Vermögensobergrenzen und ein striktes Nachhaltigkeitspostulat könnten die Eckpfeiler sein....


Armin Steinbach Hubertus Heil

Kluge Wirtschaftspolitik verbindet die Ausrichtung am Gemeinwohl mit der Garantie von individuellen Lebenschancen. Hubertus Heil und Armin Steinbach beschreiben, wie so eine Politik aussehen könnte. Eine Orientierungshilfe.


Felix Creutzig
0 +0+

Ist Entkopplung möglich?

von Felix Creutzig am 19. Dezember 2011

Wissenschaft und Politik versuchen seit Jahren, Wachstum von Ressourcenverbrauch zu entkoppeln. Während heute eine relative Entkopplung bereits stattfindet, argumentiert Felix Creutzig, sind wir von einer absoluten Entkopplung weit entfernt. Diese...


Stefan Bergheim

Was meinen wir genau, wenn wir von Fortschritt, Wohlstand und Lebensqualität sprechen? Diese Begriffe müssen mit konkreten Inhalten gefüllt werden, meint Stefan Bergheim. Hier hilft ein Blick auf die internationale Diskussion.


Anna Wehofsits
2 +1+

Ein Fonds, der es richten könnte

von Anna Wehofsits am 25. November 2011

Heute fehlt es vielen Menschen an lebensnotwendigen Medikamenten. Das muss nicht sein, so Anna Wehofsits. Der „Health Impact Fund“ könnte durch neue Anreize eine effizientere und gerechtere Versorgung erreichen. Weltweit.


Matthias Machnig
0 +0+

Welchen Fortschritt wollen wir?

von Matthias Machnig am 22. November 2011

Schluss mit der Verwaltung vermeintlicher Sachzwänge, fordert Matthias Machnig. Neuer Fortschritt braucht Mut zur Politik, braucht Richtungsdebatten, braucht Leidenschaft. Es geht um nichts weniger als eine gerechtere Gesellschaft.


Artikel 57 bis 63 von 68

<

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

>

Wirtschaft & Wachstum

Wie schaffen wir ein Wirtschafts- und Wachstumsmodell, das sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert und ökologisch nachhaltig ist?