Inge Kaul

Die großen Probleme der Gegenwart, von Klimakrise bis Terrorismus, sind keine national abgegrenzten Probleme – sie betreffen die Weltgemeinschaft und lassen sich nur durch globale Kooperation lösen. Trotzdem erhält dieser Politikbereich nicht einmal...


Ulrich Klotz

Die Revolution der Informationstechnologie hat die Art wie wir arbeiten und Wert schaffen verändert. Die Frage ist: Was können wir, was Maschinen nicht können? Höchste Zeit, unseren Begriff von Arbeit zu aktualisieren.


Johano Strasser

Im zweiten Teil seiner Thesen skizziert Johano Strasser die Zukunft der Arbeit. Erwerbsarbeit könnte gerechter verteilt werden und sie könnte weniger Lebenszeit einnehmen. Diese neue Humanisierung der Arbeitswelt schafft Räume der Selbsttätigkeit....


Johano Strasser

In seinen ersten vier Thesen schreibt Johano Strasser über den Charakter von Arbeit, die Tragödie des Workoholic und über unsere kruden Vorstellungen von Wachstum und Vollbeschäftigung. Eine Einladung zum Nachdenken.


Petra Pinzler

Petra Pinzler hat für ihr Buch „Immer mehr ist nicht genug“ mit Politikern über Glück gesprochen. Sie hat gefragt, warum Politiker so selten über Glück reden. Und was die Politik dafür tun kann, damit Menschen zufriedener leben.


Leonard Novy
0 +1+

Streitet euch!

von Leonard Novy am 15. Oktober 2011

Die Wachstumsdiskussion wirft Fragen nach Zustand und Zukunft der Demokratie auf. Leonard Novy fordert: Wir brauchen echte Teilhabe und demokratischen Streit darüber, wie wir in Zukunft leben wollen. Wenn das Fortschrittsforum hierbei hilft: gut so!


Daniela Kolbe
2 +4+

Fortschritt am Menschen ausrichten

von Daniela Kolbe am 13. Oktober 2011

Wirtschaftswachstum, argumentiert Daniela Kolbe, ist niemals Selbstzweck. Unter welchen Bedingungen ist welches Wachstum gut für die Gesellschaft? Ein kluger Indikator löst zwar noch keine politischen Konflikte, versachlicht aber die Diskussion.


Artikel 29 bis 34 von 34

<

1

2

3

4

5

Arbeit & Leben

In welche Richtung muss sich unsere Arbeitsgesellschaft entwickeln, damit wir ein zufriedenes Privatleben führen und einer erfüllenden Arbeit nachgehen können?  

 

Beiträge aus der Fortschrittsgruppe

Hier stellten wir die prägen Diskussionspapiere aus der Fortschrittsgruppe Arbeit & Leben in einem Materialband vor. Unter anderen mit Beiträgen von Wolfgang Schroeder, Werner Nienhüser, Gerhard Wegner und Ute Klammer. Hier geht es zur Publikation.