Kooperation mit der Wochenzeitung Der Freitag

Das Fortschrittsforum präsentierte gemeinsam mit der Wochenzeitung Der Freitag wöchentlich kontroverse Beiträge zur Debatte um das richtige Wachstum. Die Beiträge erschienen gleichzeitig auf den Seiten des Fortschrittsforums und des Freitags.

Hier können sie die ausgewählten Beiträge noch einmal nachlesen. 

Vorstellung des Gesamtberichts

Veranstaltungen

24.10.

The Jobs Crisis: causes, cures, constraints

Internationale Fachtagung des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans Böckler...

Clara Süß Felix Lennert

Eine reformorientierte Gesellschaftspolitik steht im Zentrum medialer Aufmerksamkeit und politischer Bemühungen. Welche Impulse der Capability Ansatz dafür geben kann, diskutierten Prof. Dr. Jürgen Volkert, Dr. Ortrud Leßmann, Dr. Joachim Rock und Fedor Ruhose in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Dominic Schwickert
Mirco Kaesberg

Wie wollen wir künftig leben? Diese Frage stand vor zwei Jahren am Anfang unseres Großexperiments: Mit rund 100 Expertinnen und Experten haben wir versucht, die Antwort auf die Frage zu geben, was heute Fortschritt bedeutet.

Sven Schlebes

Zukunft hat Hochkonjunktur. Vor allem zu Neujahr. Nach gefühlten endlosgegenwartsverliebten Kaugummijahren, wird die Sehnsucht nach einem anderen Morgen massentauglich. Ob er demokratisch wird, steht in den Sternen. Zeit, sich die Kristallkugel zu geben.

Edelgard Bulmahn

Mehr Europa!

von Edelgard Bulmahn am 13. Dezember 2013

Der Europäischen Union wurde der Friedensnobelpreis nicht für die Austeritätspolitik verliehen mahnt Edelgard Bulmahn und fordert die Rückbesinnung auf fundamentale europäischer Werte.

Elisabeth Stiefel

Gleichstellung jetzt!

von Elisabeth Stiefel am 03. Dezember 2013

Elisabeth Stiefel geht der Frage nach, warum am 22. September mehr Frauen die Union wählten, obwohl das Programm der Sozialdemokraten mutiger für eine gleichgestellte Wirtschaft eintrat. Dabei macht sie deutlich, dass Gleichstellung als Paradigma für ein lebensdienliches Wirtschaften ist.

Nina Netzer

Keine Kohle fürs Klima

von Nina Netzer am 27. November 2013

Auch nach dem verheerenden Taifun Haiyan lassen sich die Klimaverhandlungen folgendermaßen zusammenfassen: Kein Geld, keine Klimaschutzziele, keine Hilfe für Klimaopfer. Dennoch konnten drohende Rückschritte verhindert und auch konkrete Teilerfolge erzielt werden.